Lollos Modellbau - Schiffe, Autos und mehr

Tipps-Material-Styrodur

Styroporschneidemaschine
Der Bau so einer Maschine ist ganz einfach und bedienen läst sie sich auch ganz einfach wie eine Dekupiersäge. Die Grundplatte entstand aus einer alten Arbeitsplatte, wo ich eine 70x80cm große Platte und noch je 2 Streifen je 8cm hoch für die Füße ausgesägt habe. Dann noch alles miteinander verschrauben und verleimen, auf der einen Seite ein 15x15mm große einsparung für den Bügel eingesägt. Danach hab ich den Bügel aus einer 15x15mm dicken Aluleiste und zwei rechten Winkeln gebaut (die Leiste bekommt man in jedem Baumarkt in 1m länge). Als Netzteil hab ich das von Graupner verwendet, was ich sonst für meinen Akulader verwende (Daten: Ausgangspannung 13,4V Ausgangsstrom 0...20A) Der draht ist normaler Schneidedraht auch in jedem Baumarkt erhältlich man brach so 2-3A um ihn zu erhitzen. Um den draht zu erhitzen und den Strom zu begrenzen hab ich wahlweise zwischen 9 und 11 Widerstände paralel geschaltet, dies geschiet über kleine Schalter, so kann ich ein Strom einstellen ca 2-3A. Ich verwende 47 Ohm 5W Widerstände und ein kleinen PC Lüfter zum kühlen.

Styroschneider1

Unter der Platte sieht man den Hauptschalter und den untern Teil des Bügels dort ist die befestigungs Schraube für den draht mit Hilfe von Kunstoffhülsen gegen den Bügel Isoliert.

Styroschneider2

Das Netzteil und im Hintergrund der Lüfter und da hinter die Widerstande.

Styroschneider3

Die Widerstande und links daneben der Hauptschalter und ein kleiner Schalter für den Lüfter.

Styroschneider4

An den obern Teil hab ich noch eine Lochschiene montiert, die sich verstellen lassen kann um auch verschieden Winkel zu schneiden.

Styroschneider5

Der Draht wird einfach zwischen zwei Muttern einkeklemmt.

Styroschneider6



Möbel anfertigen
Styrodur kann man in jeden Baumarkt kaufen. Das Styrodur last sich ganz leicht bearbeiten, zum schneiden benutze ich ein Skalpell oder die Styroporschneidemaschine und dann mit 180 Schleifpapier bringe ich es in die richtige Form. Beim bohren sollte man aufpassen sonst wird das Loch schneller größer als man will und man sollte schnell bohren sonst schmilzt das Material. Kleben sollte man es nur mit extra Styroporkleber, weil die meisten anderen Kleber das Styrodur auflösen. Lakieren würde ich auch nur mit Akrülfarbe diese basiert auf Wasser.

Sofa und Treppe der San Juan

     SofaTreppe

Cockpit der San Juan

     Cockpit