Lollos Modellbau - Schiffe, Autos und mehr

Baubericht-Odin-Rumpf

Bauabschnitt 1 Rumpf
Baubericht Odin1 Motorhalterung
Bei der Motorhalterung muss man erst nur den hinteren Motorspant mit Sekundenkleber befestigen, anschließend die Motorhalterung in den Rumpf einkleben (Maße einhalten). Den Motor einsetzen mit Welle und Stevenrohr, den vorderen Spannt mit Muttern befestigen. Dann alles ausrichten und den vordern Spannt einkleben. Motor wieder entfernen und dann alles einharzen.
Baubericht Odin2 Ankerhalterung
In die Halteplatte der Ankerwinde 3 Löcher bohren und Einnietmutter einsetzen. Diese Platte auf das Fundament der Ankerwinde festkleben, die fertige Baugruppe in den Rumpf einkleben.
Baubericht Odin3 Einbau der Kortdüse
Bei dieser Baustufe muss man darauf achten, dass das lange Messingteile auf die exakte Länge gefertigt wird und die Bohrungen auch im richtigen Abstand sind. Damit der richtige Sitz der Kortdüse erreicht wird. Bei dem kurzen Stück muss man vielleicht noch die Schräglage anpassen. Bei der Kortdüse darauf achten, dass sie gerade eingebaut wird.
Baubericht Odin4 Einbau des Stevenrohrs
Zum Einbau des Stevenrohrs muss die Kortdüse eingebaut werden und eine Zentrierscheibe mit Klebeband in der Kortdüse befestigt werden. Die Welle durch das Stevenrohr schieben und dann am Motor und an der Zentrierscheibe befestigen, so kann man das Stevenrohr perfekt ausrichten. Anschließend das Stevenrohr einkleben.
Baubericht Odin5 Deckspanten anbringen
Bei den Meisten Spannten war die Position klar, weil sie irgendeine Anlagefläche haben. Nur bei den beiden Spannten die um das Loch rum sind wo später die Schleppwinde drauf kommt musste man erst den Rahmen um das Loch fertigen um eine Anlagefläche zu erhalten.
Baubericht Odin6 Querstrahlruder
Zuerst hab ich mit einem Forstnerbohrer 15mm Löcher gebohrt, dann die Bohrungen so ausgefeilt, dass das Querstrahlruder durchpasst und es anschließend mit Sekundenkleber fixiert. Dann die überstehenden Enden des Rohres abgeschnitten und an den Rumpf durch Schleifen angepasst, anschließend habe ich alles mit Harzt verklebt.
Baubericht Odin7 Ankerwinde
Die Ankerwinde wird durch ein Getriebemotor angetrieben, wie es im baukasten vorgesehen ist. An der Welle hab ich noch ein Wendel- Potentiometer angebracht, damit kann eine kleine Schaltung die Ankerwinde steuern, so das die Ankerwinde von selbst aufhört sich zu drehen wenn der Anker oben oder unten ist.
Baubericht Odin10 Wasserlinie
Mit Eierferbemittel die Wasserlinie angezeichent.
Baubericht Odin11 Schanzkleiterweiterung
Aus Styrodur hab ich die Form gebaut, dann mit Wandfarbe versiegelt, damit der Kleber nicht die Form zerstört. Danach die Form mit 2 Komponenten Harz und vier Lagen Glasfasergewebe laminiert. Nach einem Tag trockenzeit, die Teil von der Form gelöst und geschliffen.
Baubericht Odin12 nach dem Lakieren
Kortdüse, Welle und Schraube angebracht
Baubericht Odin19 Motor, Ruderanlage
Den Motor mit einer Kraftkupplung mit der Welle verbunden. Die Halterung für das Ruderservo schon mal profisorisch auf das Rohr der Ruderanlage aufgestekt. Schön zu sehen sind auch die zwei aus Wasserauslässe für das Kühlwasser an der Seite und Hinten.
Baubericht Odin18 Schanzkleiterweiterung
ans Schanzkleit angebracht, dazu ein zwischenteil aus einem Stuck ABS und dann ein ABS Eckleiste angeklebt.
Baubericht Odin19 Lackieren
des Decks
Baubericht Odin20 Kleiner Fehler
Die Wand aus ABS habe ich weis gestrichen und das Deck abgeklebt, leider hat sich der Kleber vom Klebeband gelöst, es wollte sich nicht entfernen lassen. Letzet möglichkeit bissel Terpentin ;-(
Baubericht Odin21 Halterung im Innenraum angebracht
Baubericht Odin22 Nach dem Lackieren alles zusammengeklebt